Sovern Identity

Ein zentraler Punkt des Projektkonzepts stellt die Souveränität der Benutzerinnen und Benutzer im Bezug auf ihre Daten dar. Die überbetriebliche Konsolidierung und Homogeniesierung der Datenbasis ist ein wichtiger Schritt für jeden einzelnen der Mitgliedsbetriebe, um von Synergieeffekten direkt profitieren zu können. Doch das Zusammenführen von Datensätzen kann für die betroffenen Benutzerinnen und Benutzer ein Dilemma darstellen. Ist es für sie persönlich ein Mehrnutzen oder werden sie bloß ein weiteres Asset für die Betriebe? Wir als Benutzerinnen haben uns mittlerweile an diese Praxis der Firmen, von denen wir unsere Services beziehen, gewohnt und nehmen es stillschweigend hin, indem wir in regelmäßigen Abständen Nutzungserklärungen akzeptieren ohne diese zu lesen und zu verstehen. Das Digital Valley Yspertal geht hier einen anderen Weg. Es gibt den Benutzerinnen und Benutzern die Werkzeuge in die Hand jederzeit transparent bestimmen zu können wer Daten sehen kann und was damit geschieht. Self Sovern Identities sind ein Ansatz, der diesem Prinzip auf technologischer Ebene Rechnung trägt. Mit der steigenden Popularität von Blockchains und der zugrundeliegenden Technologie, dem Distributed Ledger, ist es erstmals möglich Daten über ein fälschungssicheres Verfahren, unabhängig von den Datensilos einzelner Unternehmen, zu speichern und global verfügbar zu machen.

Es wurden zu diesem Thema verschiedene Projekte und Organisationen recherchiert und auch ein Testnetzwerk aufgesetzt.

Neben den privaten Initiativen, die aktuell, punktuell im Einsatz sind, gibt es zwei Projekte der Europäischen Union, deren Ziel der breite und staatenübergreifende Einsatz von SSI ist. eIDAS ( https://joinup.ec.europa.eu/collection/ssi-eidas-bridge ) und EBSI ( https://ec.europa.eu/cefdigital/wiki/display/CEFDIGITAL/EBSI ). Mit der Implementierung dieser Projekte werden auch Regulatorien und Standards definiert, die eine Handhabung vereinfachen werden. Zu ersten Beschlüssen soll es ab 2022 im europäischen Parlament kommen.

Was alle aktuellen Implementierungen gemeinsam haben, ist der zwingende Einsatz von Apps, die das Handling der benötigten Schlüssel für die Benutzer*innen im Hintergrund abwickeln. Dieser Umstand stellt eine große Hürde für das Kern-Zielpublikum des Projekts Digital Valley Yspertal dar. Aus diesem Grund haben wir uns gegen eine Implementierung dieser Technologie zum aktuellen Zeitpunkt entschieden. Wir sehen die technologische Relevanz und gehen auch davon aus, daß es zu einer Verpflichtung durch den Gesetzgeber kommen wird, Zugang über SSI zu ermöglichen. Aus diesem Grund ist dieser Punkt ein klarer Meilenstein im Entwicklungs- und Updatepfad für spätere Versionen des Projekts.